EUROPA-/EFTA- und Drittland-Informationen zu COVID-19 vom 28.04.2020

Sehr geehrte Kunden,

in den Anlagen (Quelle: BGL; DSLV + IRU) finden Sie unsere wichtigsten Aktualisierungen.

Während sich die Situation hinsichtlich der Quarantäneregelung für polnische Fahrer mit deutschem Arbeitsvertrag inzwischen geklärt hat - sie müssen nicht mit Quarantäne rechnen - bleibt die Lage für die tschechischen Kollegen weiterhin unklar.

Für einige Länder sind die Meldungen inzwischen unterteilt in Einschränkungen - hier müssen Personengruppen oder Transportunternehmen mit Einschränkungen rechnen und Entlastungen - hier sind Regelungen z.B. zu Lenk- und Ruhezeiten aufgrund der Krise gelockert worden.

Anbei die Internationalen Meldungen (Quelle VHSp vom 09.04.2020) zu den Auswirkungen des Coronavirus auf den Straßengüterverkehr vom 09. April 2020 enthalten wichtige Aktualisierungen zu den Ländern:

  • Aserbaidschan
  • Belgien
  • Frankreich
  • Litauen
  • Vereinigtes Königreich

Ebenfalls im Anhang beigefügt, ein separater Überblick über die vorübergehende Aufhebung der Sonn- und Feiertagsfahrverbote in den verschiedenen europäischen Ländern.

Vielen Dank für Ihr partnerschaftliches Verständnis.

Wir wünschen Ihnen in dieser Zeit viel Kraft und Zuversicht… und bleiben Sie gesund!

Stand: 28. April 2020

KH-Länderspezifische Informationen & Auswirkungen COVID-19 (Stand 28. April 2020)
Sonn- und Feiertagsfahrverbote Europa COVID-19 (Stand 09. April 2020)

Internationale Meldungen COVID-19

Meldungen vom 09.04.2020
Meldungen vom 30.03.2020
Meldungen vom 25.03.2020

Informationen der International Road Transportunion (IRU) über den nationalen / internationalen Personen- und Güterverkehr

Meldungen vom 30.03.2020
Meldungen vom 25.03.2020
Meldungen vom 23.03.2020